KED_Stevens Bike

KED - STEVENS Radteam Berlin


des Berliner TSC e.V.TSC-Berlin
START PRESSEMAPPE SPONSOREN FOTOS GESCHICHTE
Zeilenumbruch

 

Zeilenumbruch

 

Tarek Al Moakee und Oskar Gebauer schwer gestürzt
- KED-Helme haben Schlimmeres verhindert -

 

26.03.2017 Berlin-Wannsee: Dem RC Charlottenburg e.V. von 1883 mit seinem unermüdlichen 1. Vorsitzenden Hein-Detlef Ewald an der Spitze war das Glück beim Berliner Saisonauftakt leider nicht hold. Das Wetter mit herrlichem Sonnenschein spielte zwar mit, aber am Ende des Hauptrennens auf der legendären Strecke in Wannsee mit der Königstrasse, Nikolskoer Weg und der Pfaueninsel-chaussee ereignete sich ein folgenschwerer Sturz, in dem auch mit Tarek Al Moakee und Oskar Gebauer zwei Fahrer des Berliner Bundesligateams KED-Stevens verwickelt waren. Da sich an der Rennstrecke Ausflugslokale befinden, ist die Absicherung durch Streckenposten und Polizei ein ganz wichtiger Faktor, dem der Veranstalter Jahr für Jahr Rechnung trägt. Das funktionierte auch in diesem Jahr bis zur vorletzten Runde des über 12 Runden (99 km) führenden Hauptrennens ganz hervorragend, bis plötzlich ein Fahrzeug mitten auf der Straße stand als das Fahrerfeld heranstürmte, war ein Ausweichmanöver für die Rennfahrer nicht nur riskant, sondern ein folgenschwerer Unfall nahezu vorprogrammiert.

Während einige dem Hindernis ausweichen konnten, traf es neben den beiden Fahrern des KED-Stevens Teams einem weiteren Rennfahrer sowie einem Streckenposten ganz böse, die mit zum Teil schwersten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Die Rennfahrer prallten ngebremst auf die Heckscheibe des Audis Q5, von der nicht mehr viel übrig blieb. Besonders schlimm erwischte es Oskar Gebauer und Tarek Al Moakee, deren Verletzungen auf dem ersten Blick nichts Gutes verhießen. Der sympathische Syrer Tarek Al Moakee hatte noch nach zwei Runden in einer Spitzengruppe gelegen, die mit kleinem Vorsprung das Ziel passiert hatte und später wieder eingeholt wurde.

 

Dass der Wettfahrausschuss um Michael von der Heyde das Rennen in der letzten Runde nach dem Sturz abbrach, war die einzig richtige Entscheidung, die auch vom Fahrerfeld komplett mitgetragen wurde.
Als es in die Schlussrunde ging, lag noch eine fünfköpfige Spitzengruppe in Front, die sich in der neunten Runde gebildet hatte. Mit dabei war auch Nazir Jaser vom KED-Stevens Radteam Berlin, der zusammen mit Kian Baumann vom Bike Market Team, Zoltan Senczyszyn vom RK Endspurt Cottbus, Julian Woltering vom RSV Münster und Florian Kretschy vom Team Ur-Krostitzer Biehler eingangs der Schlussrunde mit 1:30 Minuten Vorsprung das Feld anführte, das keine Siegchance mehr besaß. Auf einen spannenden Schlussspurt der Spitzengruppe mussten die Zuschauer zwar verzichten, aber am Ende hofften alle nur, dass den schwer gestürzten Fahrern nicht allzu Schlimmes passiert ist.

Für das mit sieben Fahrern angetretene KED-Stevens Team, das das Renngeschehen stets unter Kontrolle hatte, war der Ausgang des Rennens daher mehr als tragisch. Neben Tarek Al Moakee hatten sich auch seine beiden syrischen Landsleute Yalmaz Habash ab der vierten Runde und Nazir Jaser (s.o.) bis kurz vor Schluß in Spitzengruppen behauptet und den Rennverlauf mitbestimmt. Beide gestürzten Fahrer befinden sich derzeit in einem Potsdamer Krankenhaus auf dem Wege der Besserung.

Das gesamte Team bedankt bei KED-Helmsysteme, für die hohe Qualität unserer Helme, die schlimmste Kopfverletzungen vermieden haben.
Der Saisonauftakt nahm durch den folgenschweren Sturz kein gutes Ende und so bleibt allein die Hoffnung bestehen, dass der Sturz bei allen Beteiligten keine größeren Schäden hinterlassen hat.

 

 

Bernd Mülle

 


www.rad-net.de | facebook: Ked-Stevens Radteam Berlin

 

 

SAISON 2017

 

 

 

 

SAISON 2016

 

 


 

GESCHICHTE | LINKS

 

 

SPONSOREN:
STEVENS Bikes | KED Helmsysteme | VITTORIA CYCLING SHOES | KINETIC | PRO-X elements Getränke Hoffmann | SUR Marketing | SIKA Baustoffe | JAHN SPORT Management | PBAS Projektbau GmbH | connex BY WIPPERMANN | Techem | Roeckl | GAERNE | VREDESTEIN | CicloSport | Landessportbund Berlin | Olympiastützpunkt Berlin | Sechstagerennen GmbH | SKS-Germany | SAPIM RACE SPOKES | DKLB-Stiftung | Berliner TSC | Stiftung Lotto | ST-Cyclewear GmbH | Schukowski - Bau | Malermeister Jürgen Lutat | FLEXSTONE Design | FOREVER Selbständiger Vertriebspartner | Xenofit | DÜRKOP GmbH | Autohaus Marzahn | Auto-Center Frankfurt(Oder)

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM