KED_Stevens Bike

KED - STEVENS Radteam Berlin


des Berliner TSC e.V.TSC-Berlin
START PRESSEMAPPE SPONSOREN FOTOS GESCHICHTE
Zeilenumbruch

 

Zeilenumbruch

Marcel Franz guter Sechster in Buchholz
– Spurtsieger wird mit Lucas Carstensen ein ehemaliger KED-Stevens Fahrer –

 

25.05.2017 Buchholz i. d. N.: Zum 26. Mal drehten sich beim Radklassiker „Großer Preis von Buchholz“ die Räder, ein Rennen, das von der Radsportabteilung von Blau-Weiss Buchholz e.V. veranstaltet wird. Nicht nur im nationalen Kalender zählt dieses Rennen als ein Highlight, insbesondere Fahrer aus den Niederlanden und Tschechien finden immer wieder den Weg nach Niedersachsen und unterstreichen damit die Attraktivität dieses Events.

 

 

Ein neuer 3 km-Rundkurs bot am Vatertag für Fans sowohl eine gewisse Dynamik wie auch den entsprechenden Nervenkitzel und dabei ging es in acht Klassen von den Schülern, über Frauen und Senioren bis zu den Elitefahrern rund. Im Rennen der KT und A-/B-/C-Klasse lief das Rundstreckenrennen über 84 km und so gab es für rund zwei Stunden äußerst spannenden Radsport zu beobachten. Das Rennen war gut mit Fahrern aus Groningen und Prag besetzt, aber auch aus dem Bundesgebiet waren bekannte Akteure im Einsatz, von denen sich besonders Lucas Carstensen vom Team Embrace The World Cycling in dieser Saison schon mit sieben Siegen auszeichnen konnte. Noch im vorigen Jahr im KED-Stevens Trikot fahrend, hat der Harburger im April und Mai u.a. Etappensiege bei der Tour du Senegal und der Tour de Tunisie herausgefahren.


Marcel Franz

Die Strecke in Buchholz gilt als sehr anspruchsvoll, sind doch neben rasanten Abfahrten auch recht steile Stücke zu bewältigen, die den Fahrern einiges abverlangen. Insbesondere der recht lange Zielanstieg bietet hier für die Zuschauer einiges, die aus nächster Nähe genau beobachten können, wer letztlich über die meisten Kraftreserven verfügt. Die C-Fahrer, darunter auch fünf Fahrer des KED-Stevens Radteams, erhielten eine Minute Vorgabe und es entwickelten sich von Beginn an viele Aktivitäten, wobei vor allem die Berliner für hohes Tempo sorgten. Bei den Ausreißversuchen zeigten sich sowohl Tobias Magdeburg als auch Sebastian Schmiedel, aber auch Tarek Al Moakee steckte die Nase in den Wind, wobei sich Tobias Magdeburg und Sebastian Schmiedel in den vielen Prämien- und Wertungsspurts in Szene setzten.


Als ein Großteil des Feldes die letzten Ausreißer gestellt hatte, sollte die Entscheidung in einem Massenspurt von 22 Fahrern erfolgen. Die schnellsten Beine hatte dann Lucas Carstensen, der seinen Teamgefährten Tobias Tetzlaff und Erik Mohs vom RSC Nordsachsen auf die weiteren Podiumsplätze verwies. Dabei spurtete Marcel Franz auf einen hervorragenden sechsten Platz und auch Nazir Jaser und Hannes Augustin konnten überzeugen und landeten noch zeitgleich auf den Plätzen 18 und 20. Mit 33 Sekunden Rückstand blieb für Sebastian Schmiedel am Ende Platz 28 übrig, während Tobias Magdeburg mit 1:27 Minuten Rückstand auf Platz 38 einkam und Yalmaz Habash als 41. 2:40 Minuten verlor. Mit Rundenverlusten kamen auch Tarek Al Moakee (49.) und Oskar Gebauer (51.) ins Ziel, so dass alle Fahrer des KED-Stevens Radteams im Endergebnis verzeichnet waren. Immerhin hatten nicht weniger als 49 Fahrer bei insgesamt 56 Platzierten das Rennen nicht beendet.

 

 

Für ein ebenfalls ansprechendes Ergebnis sorgte dann drei Tage später bei der 30. Main-Spessart-Rundfahrt in Karbach erneut Tobias Magdeburg, dessen Formkurve eindeutig nach oben zeigt. In dem Straßenrennen über 138 km, an dem sich diverse Continentalteams beteiligten, siegte schließlich Jonas Rapp vom Team Heizomat, der Robert Müller und Simon Laib vom Herrmann Radteam auf die weiteren Plätze verwies. Für Tobias Magdeburg reichte es zwar nur zu Platz 25, jedoch in Anbetracht der Schwere des Rennens und der ausgezeichneten, zum Teil internationalen Besetzung ist dieses Ergebnis für den jungen Berliner durchaus beachtenswert.

 

Bernd Mülle

 

www.rad-net.de | facebook: Ked-Stevens Radteam Berlin

 

 

SAISON 2017

 

 

 

 

SAISON 2016

 

 


 

GESCHICHTE | LINKS

 

 

SPONSOREN:
STEVENS Bikes | KED Helmsysteme | VITTORIA CYCLING SHOES | KINETIC | PRO-X elements Getränke Hoffmann | SUR Marketing | SIKA Baustoffe | JAHN SPORT Management | PBAS Projektbau GmbH | connex BY WIPPERMANN | Techem | Roeckl | GAERNE | VREDESTEIN | CicloSport | Landessportbund Berlin | Olympiastützpunkt Berlin | Sechstagerennen GmbH | SKS-Germany | SAPIM RACE SPOKES | DKLB-Stiftung | Berliner TSC | Stiftung Lotto | ST-Cyclewear GmbH | Schukowski - Bau | Malermeister Jürgen Lutat | FLEXSTONE Design | FOREVER Selbständiger Vertriebspartner | Xenofit | DÜRKOP GmbH | Autohaus Marzahn | Auto-Center Frankfurt(Oder)

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM