KED_Stevens Bike

KED - STEVENS Radteam Berlin


des Berliner TSC e.V.TSC-Berlin
START PRESSEMAPPE SPONSOREN FOTOS GESCHICHTE
Zeilenumbruch

 

Zeilenumbruch

Tobias Magdeburg siegt in Hainichen
– Das Berliner Eliteteam dominiert das 7. Wolfram Lindner Gedächtnisrennen –

 

27.05.2017 Hainichen: Das zu Ehren des verdienstvollen Trainers Wolfram Lindner bereits zum 7. Mal ausgetragene Gedächtnisrennen der Männer B-/C-Klasse, das auf einem 5,4 km langen Rundkurs als Rundstreckenrennen ausgetragen wurde, sah aus dem Berliner Eliteteam sechs Fahrer am Start, darunter Hannes Augustin, Oskar Gebauer, Tobias Magdeburg und die drei Syrer Nazir Jaser, Yalmaz Habash und Tarek Al Moakee.

 

 

Es ging insgesamt über 65 km und das Rennen verlief zunächst in recht ruhigen Bahnen, wobei das Berliner Team stets den Überblick über das Renngeschehen hatte. Nach etwa sieben Runden stürzte Tarek Al Moakee, der sich erneut als Pechvogel präsentierte und aufgrund der Schäden am Rad nicht mehr weiterfahren konnte. Inzwischen hatte sich das Fahrerfeld gesplittet und es gab mehrere Ausreißversuche, die Bewegung ins Feld brachten. In einer der Gruppen fuhr zunächst auch Hannes Augustin, die aber später wieder eingeholt wurde und dann sofort eine erneute Ausreißergruppe folgen ließ, in der mit Tobias Magdeburg ein weiterer KED-Stevens-Fahrer zu finden war.

 


Tobias Magdeburg

 

Das führte schon zu einer Vorentscheidung bis schließlich Tobias Magdeburg nach 12 Runden im Alleingang als Sieger das Ziel erreichte, nachdem er seine drei Weggefährten Maximilian Zschocke von Ur-Krostitzer Biehler, Poul Rudolph vom P&S Team Thüringen und Holger Götze vom RSV Passau, die in dieser Reihenfolge die Plätze zwei bis vier belegten, eine halbe Runde vor dem Ziel attackiert hatte und sie ihm nicht mehr folgen konnten. Eine tolle Leistung bot auch Oskar Gebauer, der als Fünfter ins Ziel kam, nachdem auch er noch eine Attacke fuhr. Den Spurt des Hauptfeldes gewann mit Hannes Augustin ein weiterer KED-Stevens-Fahrer, der sich als Siebter platzierte und damit das gute Abschneiden der Berliner vervollständigte, die mit Nazir Jaser und Yalmaz Habash auf den Plätzen 10 und 11 ebenfalls noch gute Ergebnisse erzielten.

Es scheint aufwärts zu gehen beim Berliner Eliteteam, das sich am Anfang der neuen Saison erst einmal zusammenfinden musste. Die Integration der drei Syrer, die vielen Stürze, Verletzungen und Krankheiten sowie der relativ kleine Kader hatten zu den anfänglichen Schwierigkeiten geführt, die nun hoffentlich bald ein Ende haben.

 

Bernd Mülle

 

www.rad-net.de | facebook: Ked-Stevens Radteam Berlin

 

 

SAISON 2017

 

 

 

 

SAISON 2016

 

 


 

GESCHICHTE | LINKS

 

 

SPONSOREN:
STEVENS Bikes | KED Helmsysteme | VITTORIA CYCLING SHOES | KINETIC | PRO-X elements Getränke Hoffmann | SUR Marketing | SIKA Baustoffe | JAHN SPORT Management | PBAS Projektbau GmbH | connex BY WIPPERMANN | Techem | Roeckl | GAERNE | VREDESTEIN | CicloSport | Landessportbund Berlin | Olympiastützpunkt Berlin | Sechstagerennen GmbH | SKS-Germany | SAPIM RACE SPOKES | DKLB-Stiftung | Berliner TSC | Stiftung Lotto | ST-Cyclewear GmbH | Schukowski - Bau | Malermeister Jürgen Lutat | FLEXSTONE Design | FOREVER Selbständiger Vertriebspartner | Xenofit | DÜRKOP GmbH | Autohaus Marzahn | Auto-Center Frankfurt(Oder)

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM