KED_Stevens Bike

KED - STEVENS Radteam Berlin


des Berliner TSC e.V.TSC-Berlin
START PRESSEMAPPE SPONSOREN FOTOS GESCHICHTE
Zeilenumbruch

 

Zeilenumbruch

 

KED-Stevens Radteam Berlin mischt bei
Dookola Mazowsza in Polen mit
- 1. Etappe bringt Führung in der Mannschaftswertung bei starker Konkurrenz -

 

Warschau-Kozienice: Vom 26. Juli bis 29. Juli 2017 läuft wieder in Polen eine wichtige Rundfahrt im Rahmen des UCI-Kalenders. Die 60. Austragung der Dookola Mazowsza sah insgesamt 25 Teams am Start, die 141 Rennfahrer ins Rennen schickten und zunächst einen Prolog über 2,5 km zu absolvieren hatten. Mit dabei in diesem Jahr ist auch wieder das Berliner Eliteteam KED-Stevens mit den sechs Fahrern Hannes Augustin, Marcel Franz, Oskar Gebauer, Nazir Jaser, Tobias Magdeburg und Sebastian Schmiedel, die sich bislang bei äußerst starker Konkurrenz hervorragend aus der Affäre gezogen haben.

 

 

Die Besetzung mit dem starken polnischen Pro-Continentalteam CCC Sprandi Polkowice sowie diversen Continentalteams wie Wibatech 7r Fuji, Team Hurom, Elkov-Author Cycling Team, Rietumu Banka-Riga, Kolss Cycling Team, Voster Uniwheels Team, Domin Sport, Team Fixit.no oder SKC Tufo Prostejov bildeten für das Berliner Eliteteam eine schwere Hürde, die es zu nehmen galt. Dazu kamen noch die Nationalmannschaften aus der Slowakei, der Ukraine, Weißrussland und ein deutsches Nationalteam, das mit dem Berliner Theo Reinhardt, Domenic Weinstein, Lucas Liss, Felix Groß, Bastian Flicke und Nils Schomber gut besetzt war. Immerhin waren unter den Teilnehmern namentlich einige sehr bekannte Fahrer, die schon in der Vergangenheit zum Teil größere Erfolge erzielt haben.

 

Allein die drei Erstplatzierten des Prologs, die Polen Adrian Banaszek vom Kolss Cycling Team sowie Marcin Bialoblocki und Patryk Stosz, beide von CCC Sprandi Polkowice, haben mit Teilnahmen bei den Cyclassics in Hamburg, dem Giro d’Italia oder der Internationalen Österreich-Rundfahrt an weitaus spektakuläreren Rennen teilgenommen und verfügten daher über ganz andere Voraussetzungen als die Fahrer des jungen Berliner Teams. Bester Deutscher beim Prolog war Felix Groß auf Rang 6, während als bester Berliner Marcel Franz auf Platz 58 das Ziel erreichte.

Doch auf der 1. Etappe über 167,2 km, die im Massenspurt der Tscheche Alois Kankovsky vom Elkov-Author Cycling Team vor den beiden Polen Grzegorz Stepniak von Wibatech 7r Fuji und Eryk Laton vom Team Hurom für sich entschied, waren drei Berliner unter den Top 20 mit Hannes Augustin (10.), Marcel Franz (13.) und Nazir Jaser (19.), so dass das KED-Stevens Radteam sensationell den 1. Platz in der Tagesmannschaftswertung einnahm. Auch Sebastian Schmiedel (56.) und Tobias Magdeburg (89.) erreichten zeitgleich das Ziel, während der junge Oskar Gebauer mit nur 28 Sekunden Rückstand auf Platz 125. einkam, dabei noch so starke Fahrer wie Nils Schomber und den Polen Jacek Morajko von Wibatech 7r Fuji (im Jahre 2012 im WorldTour-Team Vacansoleil!) hinter sich lassend. Das Rennen aufgegeben hatte bereits Lucas Liss neben weiteren Fahrern, so dass noch 133 Akteure im Rennen lagen.

Die 2. Etappe führte über 170,6 km und mit Jaroslaw Marycz von Domin Sport gab es einen polnischen Sieger, der die Ziellinie im Alleingang mit einem Vorsprung von 15 Sekunden vor seinem Landsmann Grzegorz Stepniak überquerte, der den Massenspurt der Verfolger für sich entschied. Einen guten 14. Platz belegte Marcel Franz, der ebenso wie Nazir Jaser (28.), Sebastian Schmiedel (45.), Hannes Augustin (71.) und Tobias Magdeburg (99.) mit dem Hauptfeld ins Ziel kam. Einige Sekunden büßte erneut Oskar Gebauer ein, der Platz 115 belegte und dabei 58 Sekunden verlor. In der Tagesmannschaftswertung landeten die Berliner auf einem guten 8. Platz und konnten den bislang guten Eindruck bei dieser Rundfahrt erneut bestätigen.

Gesamtführender nach dieser Etappe war Grzegorz Stepniak mit fünf Sekunden Vorsprung vor Alois Kankovsky, während Felix Groß als bester Deutscher auf Platz 12 einen Rückstand von 12 Sekunden aufwies und der beste Berliner Marcel Franz auf Platz 52 auch nur 23 Sekunden zurücklag. In der Mannschaftswertung lagen die Berliner nunmehr auf Platz 19 mit 44 Sekunden Rückstand auf das führende Team CCC Sprandi Polkowice.

 

 

Auf der 3. Etappe über 168,5 km feierten die deutschen Fahrer durch Theo Reinhardt im Massenspurt einen tollen Sieg, der durch den ausgezeichneten 5. Platz von Hannes Augustin und dem 7. Platz von Felix Groß noch vervollständigt wurde. Ein Sturz etwa 2 Kilometer vor dem Ziel, in dem auch Nazir Jaser, Sebastian Schmiedel und Marcel Franz verwickelt waren, verhinderte ein noch besseres Abschneiden für das KED-Stevens Radteam, das mit einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung bislang aufwartete. In der Gesamtwertung blieb weiterhin Grzegorz Stepniak vor Alois Kankovsky und dem Letten Emils Liepins von Rietumu Banka- Riga in Führung und auch bei den Platzierungen der deutschen Fahrer änderte sich im Vergleich zum Vortag nichts, wenngleich Marcel Franz jetzt 29 Sekunden zurücklag und in der Nachwuchswertung sogar Platz 17 unter 65 Platzierten einnahm. Unverändert blieb auch die Platzierung in der Gesamtmannschaftswertung für das Berliner Team, während die deutsche Nationalmannschaft mit Platz drei bei 12 Sekunden Rückstand noch gut im Rennen lag.

Auf der Schlussetappe am Samstag über 165 km konnte Marcel Franz einen guten 20. Platz und Hannes Augustin einen 28. Platz in der Tageswertung für das KED-STEVENS Radteam Berlin einfahren. Auch Sebastian Schmiedel, Tobias Magdeburg, Oskar Gebauer und Nazir Jaser beendeten die Abschlussetappe im Hauptfeld. Von ursprünglich 141 Fahrern erreichten nach ca. 670 km über vier Etappen 118 Fahrer das Ziel. Alle sechs Fahrer des KED-STEVENS Radteam Berlin konnten alle die Rundfahrt erfolgreich beenden. Am 2.08.2017 erfolgt für das Berliner KED-Stevens Team die Abreise zur Vysocina Rundfahrt vom 03.-06.08.2017. (http://vysocinatour.sweb.cz/rozpis.htm)

 

Bernd Mülle

 


www.rad-net.de | facebook: Ked-Stevens Radteam Berlin

 

 

SAISON 2017

 

 

 

 

SAISON 2016

 

 


 

GESCHICHTE | LINKS

 

 

SPONSOREN:
STEVENS Bikes | KED Helmsysteme | VITTORIA CYCLING SHOES | KINETIC | PRO-X elements Getränke Hoffmann | SUR Marketing | SIKA Baustoffe | JAHN SPORT Management | PBAS Projektbau GmbH | connex BY WIPPERMANN | Techem | Roeckl | GAERNE | VREDESTEIN | CicloSport | Landessportbund Berlin | Olympiastützpunkt Berlin | Sechstagerennen GmbH | SKS-Germany | SAPIM RACE SPOKES | DKLB-Stiftung | Berliner TSC | Stiftung Lotto | ST-Cyclewear GmbH | Schukowski - Bau | Malermeister Jürgen Lutat | FLEXSTONE Design | FOREVER Selbständiger Vertriebspartner | Xenofit | DÜRKOP GmbH | Autohaus Marzahn | Auto-Center Frankfurt(Oder)

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM